Simon Engel

Simon Engel (*1989) begann im Alter von 10 Jahren mit dem Saxophonunterricht am Konservatorium Freiburg (CH) und schloss 2011 das Vorstudium in der Klasse von Philippe Savoy ab. An der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) erlangte er seinen „Bachelor of Arts in Music ZFH“ bei Jean-Georges Koerper und anschliessend 2016 seinen „Master of Arts in Music Pedagogy ZFH“ (Instrumentalpädagogik Saxophon) bei Raphael Camenisch und Lars Mlekusch.

“Mon anche virevolte, flexible et puissante.”

Lernen

Als sehr engagierte Lehrperson setzte Simon seine Ausbildung an der ZHdK im „Master in Music Pedagogy; Musik und Bewegung, Elementare Musikpädagogik“ fort und schloss diese 2019 erfolgreich ab. Seit 2016 ist er zudem anerkannter Jugend und Musik (J+M) - Leiter.

Während seinem Studium genoss er ausserdem Unterricht in Orchesterleitung bei Prof. Marc Kissoczy und ist zurzeit Dirigent bei der Jugendmusik der Stadt Bulle (FR) und dirigiert verschiedene Orchester an der Musikschule Männedorf.

Zurzeit unterrichtet Simon Engel an der Musikschule Männedorf (ZH), Musikschule Einsiedeln (SZ) (Bezirk-und Stiftsschule), Kantonsschule Uetikon am See (ZH) und bei der Jugendmusik der Stadt Bulle (FR).

Pädagogik

Entdecken...

Als leidenschaftlicher Musiker wirkt er in vielen verschiedenen Kammermusikensembles und Orchestern mit. Seit 2010 tritt er mit der Pianistin Daphné Widmer als „Duo Vulcain“ auf und organisiert viele Konzerte mit einem farbenfrohen Programm. Seit 2012 entdeckt er mit dem „Alsibana Saxophon Quartett“ die verschiedenen Facetten, welche das Saxophon hergibt sowie die Reichhaltigkeit des zeitgenössischen Repertoires.

Im Jahr 2013 und 2015 wurden diese beiden Ensembles ausgewählt, um das „Concert „Jeunes Talents“ der Stadt Bulle mitzugestalten. Simon erhielt ein Stipendium der „Fritz Gerber Stiftung – für begabte junge Menschen“ und der „Fondation Vincent Merkle“ im Rahmen seines Studiums an der ZHdK.

Projekte